Feindstrafrecht

Vorschlag des deutschen Juristen Günther Jakobs: Wenn es Bürger und Terroristen gibt, muss es auch Bürger- und Terroristenrecht geben. Wobei Letzteren rechtlicher Schutz gerade nicht mehr zugestanden werden soll, müssten sie doch mit allen Mitteln bekämpft werden können. Basiert auf der mittelalterlichen Idee, dass jemand, der grundlegend gegen das Recht verstößt, seine Rechte verliert. Verkennt die universelle Gültigkeit der Grund- und Menschenrechte (déclaration universelle des droits de l’Homme).

Schlagworte:
Abgelegt in: Justiz

Hinterlasse eine Antwort

Reaktionen

9 Reaktionen zu "Feindstrafrecht"

  1. Pingback von:

    Beispiellos « neusprech.org
  2. Pingback von:

    Abschiebe-Saboteur – Tagesticker.net