Frauen-WM

Es gibt eine Schwimm-WM mit Wettbewerben für Frauen und Männer, es gibt eine Leichtathletik-WM mit Wettbewerben für … Sie sehen schon, dahinter verbirgt sich ein Muster. Was aber ist dann bitte eine Frauen-WM? Die Weltmeisterschaft im Frau-sein? Und warum gibt es dann bei dieser keinen Wettbewerb für Männer? Werden die etwa diskriminiert? Ist das vielleicht schon wieder ein Muster? Ja, sieht ganz so aus (vgl. auch: „Damen-Fußball“). Leider eines, das die Leistung von Frauen abwertet, sie als unwürdig erachtet. Schon klar, die Männer waren zuerst da, wie so oft. Aber das muss ja nicht heißen, dass sie auf ewig die ersten bleiben. Daher jetzt bitte alle: Es gibt nur eine Fußball-WM, mit Wettbewerben für Frauen und für Männer!

Schlagworte: ,
Abgelegt in: Sport

Weitere sprachlichen Umdeutungen und Neuschöpfungen:

Hinterlasse eine Antwort

Reaktionen

65 Reaktionen zu "Frauen-WM"

  1. 5zjunge sagt:

    Reine Sprachökonomie. Fußball treiben zu 99% Männer, kann man also weglassen. Sport in Deutschland ist meistens Fußball. Kann man also auch weglassen. Und deswegen steht in Frauen-WM nicht Fußball. Diskriminiert das jetzt Handball?

  2. abc sagt:

    @5zjunge: Meisterschaft ist auch klar. Kann man auch weglassen.

    Ich nenne die nächste Fußballweltmeisterschaft der Herren einfach nurnoch W.

  3. 5zjunge sagt:

    @abc
    Bei einem einzelnen Buchstaben kann der Zusammenhang schnell verloren gehen und bezweifel, dass dies von vielen verstanden wird. Nimm W und M und jeder weiß was gemeint ist.

    Wenigstens solange sich die Schwerpunkte nicht verschieben. Heute (also für die Leser in einigen Wochen, während der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland) sagte man im Radio Männerfußball.

  4. Phil sagt:

    Auch gut. Ich dachte immer: Es gibt eine WM im Schwimmen, eine im Ringen, eine im Speerwerfen und eine im Frauen.

    Frauen. Ich fraue, du fraust, er fraut,…

    Mit Blick auf diese WM könnte man dann sagen: Fußballerinnen frauen wohl besonders gut.

  5. Pingback von:

    NSFW031 Kollege Hirnblockade | Not Safe For Work